LK Leer Corona: Erster Fall im Alten- und Pflegeheim festgestellt

0
173

Dem Gesundheitsamt des Landkreises Leer wurde am Freitag eine Corona-Infektion eines Bewohners eines Alten- und Pflegeheims im Kreisgebiet gemeldet. Ein 101 Jahre alter Heimbewohner, der aus anderen Gründen ins Krankenhaus verlegt wurde, wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das Gesundheitsbild des Mannes ist stabil, es geht ihm gut. Der Mann befindet sich aktuell nicht in der Pflegeeinrichtung.

Das Gesundheitsamt hat strikte Hygienemaßnahmen angeordnet. Besucher dürfen das Heim derzeit nicht betreten. Das Kreis Gesundheitsamt beobachtet die Situation genau und steht für die weiteren Maßnahmen im engen Austausch mit dem der Einrichtungsleitung.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des positiven Testergebnisses hat das Gesundheitsamt, gemeinsam mit dem Alten- und Pflegeheim, mit der Kontaktnachverfolgung begonnen, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen. Alle Bewohner sowie Mitarbeiter der Einrichtung wurden bereits getestet. Mit Ergebnissen ist ab morgen zu rechnen. Eine Infektionsquelle ist aktuell noch nicht bekannt. Die Kreisverwaltung macht deutlich, dass es sich hierbei nicht um einen Ausbruch handelt.

„Der erste Fall in einem Altenheim führt uns nochmal deutlich vor Augen, dass wir uns jederzeit auf neue Infektionsquellen im Kreisgebiet einstellen müssen“ so Landrat Matthias Groote. „Es werden alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Ausbreitung in dieser Einrichtung zu verhindern“ führt der Landrat weiter aus.