Lingen fördert Kauf von Lastenfahrrädern und -pedelecs – Anträge für das Jahr 2020 noch möglich

0
130

Lingen. Zahlreiche Lingener Bürgerinnen und Bürger konnten auch in diesem Jahr von der städtischen Förderung für Lastenräder profitieren. Vollständig ausgeschöpft ist der Fördertopf jedoch noch nicht. „Wir haben noch die Mittel, weitere Lingener beim Kauf zu unterstützen“, erklärt Oberbürgermeister Dieter Krone. Mit dem Förderprogramm will die Stadt Lingen mehr Verkehrsteilnehmer motivieren, aufs Lastenfahrrad umzusteigen und dieses beispielsweise auch für den Weg zur Kita und den Einkauf zu nutzen.

Interessierte Privatpersonen aus Lingen können 25 Prozent der Anschaffungskosten, maximal 500 Euro, für ihr neues Lastenfahrrad oder –pedelec erstattet bekommen. Dafür reichen sie bitte den entsprechenden Antrag (https://www.lingen.de/bauen-wirtschaft/mobilitaet-verkehr/fahrrad/fahrrad.html) mit einem Kaufangebot und einer Kopie des Personalausweises bei der Wirtschaftsförderung (Ansprechpartner: Jens Schröder, Tel. 0591-9144-802 oder Mail j.schroeder@lingen.de) ein.
Es gilt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Der Kauf darf allerdings erst nach Erhalt der Förderzusage erfolgen. Zudem sind gebrauchte sowie geleaste Räder von der Förderung ausgeschlossen. Bei weiteren Fragen wenden sich Interessierte an Jens Schröder, Tel. 0591 9144-802 oder Mail j.schroeder@lingen.de